Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.      Die Boltenhagener Appartement & Immobilien Service GmbH (BAIS im folgenden genannt) schließt Mietverträge in Vertretung der Eigentümer ab. (Entsprechende Vollmachten können in der Vermietungsakte eingesehen werden)
2.     Der Vertrag bedarf der Schriftform. Der Vertrag kommt zustande durch Angebot und Annahme innerhalb der von BAIS gesetzten Frist (es gilt das Datum des Poststempels). Für später eintreffende Mietverträge behält sich BAIS ausdrücklich ein Rücktrittsrecht vom Vertrag vor.
3.     Kündigung des Mietvertrages
1. BAIS hat ein Rücktrittsrecht von dem Mietvertrag, wenn die lt. Mietvertrag vereinbarte Anzahlung von dem Mieter nicht fristgemäß auf das Konto der BAIS eingeht. (Bankverbindung lt. Mietvertrag)
2. Die Kündigung des Mietvertrages durch den Mieter muss schriftlich erfolgen. BAIS berechnet im Falle eines Stornos dem Mieter eine Bearbeitungsgebühr von Euro 26,- zzgl. MwSt. (z. Zt. 19 %). Zusätzlich muss der Mieter für den Schaden aufkommen, der dem Vermieter durch das Storno entsteht. BAIS verpflichtet sich, unverzüglich nach Erhalt des Stornos den Zeitraum neu zu vermieten. Gelingt dies, so entstehen dem Mieter keine weiteren Kosten außer der Bearbeitungsgebühr. Gelingt es nicht, den stornierten Zeitraum ganz oder teilweise weiterzuvermieten, berechnet BAIS dem Mieter eine Schadenspauschale, die sich wie folgt zusammensetzt: Eine Schadenspauschale in Höhe von 20% des Mietbetrages werden berechnet, wenn der Mieter die Buchung in dem Zeitraum nach Abschluss des Mietvertrages bis 6 Wochen vor Anreise storniert. Bei Stornierung des Mietvertrages im Zeitraum von 6 bis 2 Wochen vor Anreise wird eine Schadenspauschale von 40% der Mietkosten berechnet. Wird die Buchung imZeitraum von 14 Tage bis zum Anreisetag storniert, ist der Mieter verpflichtet, den gesamten Mietbetrag, abzüglich ersparter Eigenaufwendungen des Vermieters (pauschal 10% des Mietbetrages) zu entrichten. Der Mieter kann bei Zustimmung der BAIS einen Nachmieter besorgen, der die Rechte und Pflichten des Mietvertrages übernimmt. BAIS empfiehlt den Abschluß einer Reiserücktrittsversicherung.
4.     Die Anreiseformalitäten und die Schlüsselübergabe finden im Büro der BAIS statt. Die Anreise kann am Anreisetag nur bis 18.00 Uhr erfolgen. Sondervereinbarungen sind schriftlich zu treffen. Nur für Notfälle hängt im Bürofenster von BAIS eine Bereitschaftstelefonnummer aus. BAIS ist berechtigt, bei Inanspruchnahme des Notdienstes für eine verspätete Anreise des Mieters eine Aufwandspauschale von 30 Euro zu berechnen.
5.1.     Bei Auszug übergibt der Mieter die Wohnung im ordnungsgemäßen Zustand persönlich an einen Mitarbeiter von BAIS. Der Übergabetermin ist am Anreistag zu bestimmen; spätestens 3 Tage vor Abreise.
5.2.     Die Endreinigung beinhaltet nicht die Reinigung des Geschirrs und die Müllentsorgung. Dieses ist von jedem Mieter vor Abreise selbst zu besorgen. Außergewöhnliche Verschmutzungen werden extra berechnet.
5.3     Kinderbetten und Kinderhochstühle werden kostenfrei zur Verfügung gestellt. Da nur eine begrenzte Anzahl zur Verfügung steht, ist eine Bestellung nötig. Die Bestätigung erfolgt mit dem Mietvertrag, erst dann besteht ein Anspruch. Bei Anreise werden Kinderbett oder Hochstuhl gegen Kautionszahlung im Büro BAIS zur Abholung bereitgestellt.
6.     Die im Vertrag angegebene Personenzahl ist bindend. Änderungen sind vor Anreise dem BAIS mitzuteilen und bedürfen der Zustimmung. Im Falle einer Zustimmung ist für jede weitere Person ein Betrag von Euro 13,- p. Tag zu zahlen.
7.     Das Mitbringen von Tieren ist nur in den dafür angegebenen Wohnungen zugelassen. Der Tierhalter ist verpflichtet, das Tier so zu beaufsichtigen, dass Wohnung, Inventar sowie Außenanlagen nicht beschmutzt, bzw. beschädigt werden. Beschädigungen / Verunreinigungen sind sofort BAIS zu melden. Schäden oder Reinigungsmehraufwand stellt BAIS dem Mieter in Rechnung.
8.     Die Nichtraucherwohnungen sind ausdrücklich als solche gekennzeichnet. Der Mieter verpflichtet sich, in der Wohnung nicht zu rauchen, das gilt auch für weitere Mitmieter und Besucher.
9.     Garagen und KFZ- Stellplätze benutzt der Mieter auf eigene Gefahr. Der Eigentümer übernimmt bei Beschädigung durch Dritte keine Haftung, ansonsten haftet er lediglich im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
10.     Handtücher, Geschirrhandtücher und Bettwäsche sind nicht in der Wohnung. Der Mieter kann dies selbst mitbringen oder von BAIS ausleihen. Ein Wäschepaket (Übergabe erfolgt bei Anreise im Büro) pro Person umfasst:
1 Set Bettwäsche mit Laken, 2 Gesichtshandtücher, 1 Duschlaken kostet Euro 14,- (2 Geschirrhandtücher und 1 Duschvorleger sind bei Abnahme von 2 Wäschepaketen kostenlos) nur Bettwäsche, Laken für 1 Person kostet Euro 6,-
11.     Sollten sich, wider Erwarten, Mängel am Mietobjekt die die Nutzung der Wohnung oder des Inventars beeinträchtigen während der Mietdauerzeigen, so ist der Mieter verpflichtet, diese unverzüglich gegenüber BAIS anzuzeigen, damit Abhilfe geschaffen werden kann. Am Anreisetag übernimmt der Mieter die Inventarprüfung. Defekte/Verluste müssen nach Bezug des Appartements innerhalb von 24 h an BAIS gemeldet werden.
12.     Der Mieter ist verpflichtet, das Appartement und dessen Einrichtungen pfleglich zu behandeln und alle während seiner Mietzeit entstandenen Schäden in der Wohnung und an den dazugehörigen Außenanlagen zu ersetzen. Der Mieter haftet für verschuldensunfähige Kinder. Der Eigentümer/Vermieter haftet nicht für die vom Mieter in die Wohnung eingebrachten Sachen.
13.     Die Hausordnung des Hauses bzw. der gemieteten Wohnung ist Gegenstand des Vertrages und vom Mieter einzuhalten. Die Hausordnung liegt in der Wohnung oder im Treppenhaus aus.
14.     Mehrere Personen als Mieter haften für alle Verpflichtungen aus diesem Vertrag als Gesamtschuldner.
15.     Dem Vermieter oder seinem Beauftragten ist grundsätzlich bei Gefahr oder zur Schadensvermeidung, Wartungs- oder Ablesetätigkeit , Balkonpflanzen- oder Grünpflanzenpflege der Zutritt zur Wohnung zu gewähren.
16.     Nebenabreden, Ergänzungen und Änderungen bedürfen für ihre Wirksamkeit der Schriftform.
17.     Der Vertrag als Ganzes bleibt gültig, auch wenn eine Klausel unwirksam seien sollte.
18.     Der Gerichtsstand ist für beide Teile in Grevesmühlen (soweit gesetzlich zugelassen)